Wenn du fürs Bloggen belächelt wirst

Thoughts

Oftmals wird das Bloggen von der Gesellschaft leider noch nicht akzeptiert und toleriert. Wenn ich manchmal von meinem Blog erzähle werde ich schräg angeschaut und manchmal sogar belächelt. Wie kommt das? Mittlerweile haben Blogs an Bedeutung gewonnen und das merken auch viele Unternehmen und Agenturen. Wieso können manche Menschen uns Blogger dennoch nicht richtig respektieren? Wieso sagen sie, das alles wäre nur „Spielerei“? Ich bin vor einigen Tagen auf einen Beitrag auf dem Blog Modesalat.de gestoßen. Dort beschreibt Caro ihre Gefühle und Gedanken zu diesen Thema. Auf jeden Fall lesenswert (hier geht es zu dem Artikel). Weil mich dieses Thema so zum Nachdenken bewegt hat, wollte ich mir diese Zeilen einmal von der Seele schreiben. Bisher gab es auf About Julia ja noch keinen gesellschaftskritischen Beitrag. Ich muss gestehen, dass ich oft solche Gedanken lieber für mich behalte. Ich möchte nämlich nicht, dass sich irgendjemand angegriffen fühlt.

…wenn die Leute tuscheln

Wenn ihr schon länger meinem Blog folgt, wisst ihr sicherlich, dass ich auf dem Land wohne. Meine  direkten Nachbarn sind Kühe. Ein Trecker ist hier ein größeres Statussymbol als ein Porsche. Und genau das ist das Problem. Ich würde schon sagen, dass die Menschen auf dem Land skeptischer vor neuen technologischen Entwicklungen  sind, als die Leute in der Stadt. Hier kennt jeder jeden und es wird schnell getuschelt. Besonders ältere Menschen verstehen nicht, was ein Blog überhaupt ist und was ein Blogger überhaupt macht. Bloggen ist also etwas fremdes. Weil es fremd ist, ist es sofort komisch und schlimmstenfalls sogar schlecht. Wenn mein Freund und ich also mit der Kamera durch unser Dorf gehen, um Outfits zu shooten, werden wir ziemlich oft schräg von der Seite angeschaut. Ich merke, wie die Leute tuscheln und mit dem Finger auf uns zeigen. Mittlerweile ist mir das vollkommen egal geworden. Am Anfang habe ich damit sehr zu kämpfen gehabt. Bisher habe ich auch wenigen Leuten von meinem Blog erzählt. Eigentlich total bescheuert, weil ich mich für meinen Blog doch nicht schämen muss. Und doch erzähle ich vielen Personen nicht davon, weil ich Angst vor ihrer Reaktion habe. Genau dieser Punkt hat mich wirklich zum nachdenken bewegt.

Blogger leben in ihrer eigenen kleinen „Bloggerwelt“…

Ich würde mir sehr wünschen, dass sich mehr Menschen auf diese „Bloggerwelt“ einlassen würden. Es wäre ein sehr großer Schritt, wenn mehr Menschen der „neuen, unbekannten“ digitalen Welt neutral und offen entgegenstehen würden. Das ist mein persönlicher Wunsch an die Gesellschaft. Bloggen ist in der heutigen digitalen Welt eine Arbeit wie jede andere auch. Blogs können unser leben vielfältig bereichern: sie geben Inspirationen, sollen für eine Art Austausch stehen, sollen über alle möglichen Bereiche informieren und sollen die Leser natürlich unterhalten. Wieso finden manche Menschen Blogs dennoch komisch? Ich hoffe, dass sich die Meinung vieler Menschen bezüglich der „Bloggerwelt“ bald ändern werden.

Zurück

Anmerkung? Kritik? Lob?
Ich freue mich über jeden Kommentar.

Kommentar von Anna |

Ach Julia, du bist meine Süße! ❤
In Liebe
Deine Schwanna

Antwort von Julia

Vielen lieben Dank liebe Schwanna :D

Grüße

Julia

Kommentar von Liebe was ist |

meine liebe Julia,
ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht einfach ist mit dem Bloggen (zumindest in der Öffentlichkeit), wenn man auf dem Land wohnt.
ich für meinen Teil habe in meinem sozialen Umfeld nie groß an die Glocke gehangen, dass ich blogge ... daher wissen es bis heute nur die wenigsten. am Ende ist doch wichtig, dass du Spaß daran hast und es gerne machst :)

❤ Tina von <a href="http://liebewasist.com/" rel="nofollow"> Liebe was ist</a>
Liebe was ist <a href="https://www.instagram.com/liebewasist/" rel="nofollow"> auf Instagram</a>

Antwort von Julia

Hallo liebe Tina,

genau, das ist der große Punkt an der Sache. Bloggen muss einfach spaß machen! :)

Liebe Grüße

Julia

Kommentar von Carie |

Danke für deinen wundervollen Beitrag
http://carrieslifestyle.com

Antwort von Julia

Danke dir, für dieses nette Kompliment :) Fühl dich gedrückt!

Liebe Grüße

Julia

Kommentar von Sarah |

Du sprichst mir aus der Seele meine Liebe!
Ich wohne auch auf dem Land und das Problem kenne ich sehr gut - man wird oft schräg angeschaut und auch damals in der Schule kam der ein oder andere Spruch!
Allerdings stehe ich da mittlerweile komplett drüber und es zahlt sich mehr und mehr aus! Ich glaube an meine Träume und werde von meinen Freunden unterstützt - der Rest ist Nebensache!
Liebe Grüße Sarah <3

Antwort von Julia

Hallo Sarah,

danke schön für deine lieben Worte! Ja, bei mir gab es in der Schule auch einige unqualifizierte Beiträge zu meinem Blog. Aber das war mir egal, ich habe einen Traum und nun bin ich an der Reihe ihn zu verwirklichen :)

Fühl dich gedrückt!
Liebe Grüße

Julia

Kommentar von amely rose |

Ein toller Text.
Ich weiß wie oft ich mich dafür nahezu schäme und lieber "Student" sage, als dass ich freiberufliche Bloggerin zu sein.
In der Uni werde ich oft sogar schief angeschaut. Irgendwie glauben viele, dass Blogger "faul" sind und kaum arbeiten müssen.
Aber solange man selbst damit glücklich ist :D

alles Liebe deine <a href="https://amelyrose.com/">Amely Rose</a> schau dir gerne meinen<a href="https://www.youtube.com/watch?v=LcLjfnnqlco">Amely Rose</a> an

Antwort von Julia

Das kann es doch wirklich nicht sein, Bloggen ist doch keine ansteckende Krankheit. Ich hoffe inständig, dass sich die Gesellschaft diesbezüglich bald ändern wird.

Liebe Grüße und fühl dich gedrückt

Julia

Kommentar von Patty |

Ich kenne das nur zu gut, dass Leute darüber schmunzeln und die Sache nicht wirklich Ernst nehmen. Das finde ich zwar relativ schade, aber solange ich Freude daran habe ist es mir eigentlich völlig egal was andere darüber sagen oder denken. Wahrscheinlich ist es auch immer noch mal unterschiedlich ob man jetzt in der Großstadt oder in einem Dorf lebt :)

Liebe Grüße
<a href='http://www.measlychocolate.de'>Measlychocolate by Patty</a>
<a href='https://www.facebook.com/measlychocolate/'>Measlychocolate now also on Facebook</a>

Antwort von Julia

Hey Patty,

ja ich glaube doch, dass es einen Unterschied zwischen dem Land und der Stadt gibt. Mittlerweile ist mir das auch egal, was die anderen sagen. Man wird abgehärtet. 

Liebe Grüße

Julia

Kommentar von Eve |

Hi Julia,

dass manche Menschen nichts mit dem Bloggen und Bloggern anfangen können, kann ich durchaus nachvollziehen. Trotzdem sollte man immer respektvoll miteinander umgehen und niemanden für das, was er tut, belächeln. Das geht gar nicht. Du solltest dich nicht für deinen Blog schämen, dazu hast du keinen Grund. Es ist nichts Verwerfliches. Es gibt so viele Menschen, die "komische" Hobbys haben und nie auf die Idee kämen, das zu verheimlichen.

Komm gut in die neue Woche
Eve von www.eveblogazine.com

Antwort von Julia

Hallo liebe Eve,

danke für deinen lieben Kommentar! Ich hoffe wirklich, dass sich die Gesellschaft diesbezüglich ändern muss. Ich habe mir ein dickes Fell zugelegt. Man muss einfach nicht drauf hören! 

Ganz liebe Grüße

Julia

About Julia Logo

Einen Augenblick noch. Die Seite wird geladen.